Muggel des Jahres

Diesen Beitrag veröffentlichte ich irgendwann Mitte 2011 auf meinem damaligen Geocaching Blog cachedog.de.
Und ich finde die Begegnung und die Geschichte drumrum immer noch so nett, dass ich sie auch hier nochmal veröffentliche:

Muggel des Jahres

Und da heißt es immer: Hausmeister Facilitymanager sind Spielverderber.
Aber nicht der, der in der FILharmonie in Filderstadt seinen Dienst tut :-(
Denn dieser hat nicht nur den PETling von meinem Tradi “Im Regenbogen” gerettet und Kontakt mit einem Vorfinder aufgenommen. NEIN! Er hat auch quasi gleich ein “Needs Maintenance” geloggt!

Aber jetzt mal von Anfang an…

Nicht schlecht gestaunt hab ich, als ich vor ein paar Tagen eine Email von einem Vorfinder meines Caches bekommen habe, der mir gleich folgende Email weiterleitete:

Guten Tag,
Ich habe vor 3 Tagen ein Röllchen gefunden, was zu diesem Spiel gehört. Es ist ein mir grauem Gafakleber zugeklebtes Plastikfläschchen. Es ist rund hat einen Durchmesser von 2,5 cm auf einer Seite sind eigentlich 3 kleine Stahlplätchen befestigt davon fehlt aber eine. Das Gefäß ist 10 cm lang. Innen ist ein kleines Büchlein, mit dem Hinweis, dass man diesen Behälter nicht wegwerfen soll, da es zu dem Geocatshingspiel gehört. Ich kann es aber nicht dahin tun, wo es war, denn da gehört es sicher nicht hin! Vor dem Haupteingang der FILharmonie in Filderstadt.

Da hat er Recht! Da gehört’s nicht hin!
Das sind mal locker 50 Meter von den angegebenen Koordinaten weg!
:doh

Aber weiter im Text…

Warum ich nun Sie anschreibe? Ganz einfach: Sie haben am 19.3.2011 dies kleine Büchlein in den Händen gehabt, und einen Stempel reingemacht. Falls Sie sich an den 19.3.11 erinnern, könnten Sie sagen wo das Fläschchen hin soll.

Ich bin ohne Text!  Er will es wieder am richtigen Platz verstecken!

Und jetzt kommts:

*Ein Hinweis noch, das Büchlein ist voll. Es liegt auf meinem Schreibtisch, und wenn Sie das Fläschchen gefunden haben, werden Sie auch mich finden.

* Hervorhebung durch mich

Okay, okay… Durch die komplette Signatur unter der Mail war es wohl gerade mal ein D1,5-er den freundlichen Herren Emailschreiber aufzuspüren.

Nach einem kurzen Telefonat war es dann heute Nachmittag soweit: es erfolgte die Übergabe des “Fläschchens” in seinem Büro! Anschließend gingen wir dann gemeinsam wieder zum ursprünglichen Cacheversteck und brachten dort das neue Döschen wieder an!

Auf dem Weg dorthin und wieder zurück unterhielten wir uns prächtig und er erzählte von seinen diversen Begegnungen mit Cachern. Auch davon, dass er schon selbst einmal per Zufall eine größere Dose beim Wandern gefunden hatte.
Hier mal ein kurzer Auszug aus unserer Unterhaltung:

ER: “Das war ne richtig schöne grosse Dose mit vielen Dingen drin… so ne Art Tauschbörse… und ein Zettel mit dabei, dass man da ruhig was tauschen kann, auch wenn man die Dose nur per Zufall gefunden hätte…”
ICH: “Tja, dort wo Platz für eine größere Dose ist, kann man auch eine verstecken. Aber hier geht das ja nicht !”

Und gerade als ich schon dachte: “Das kann einfach nicht mehr besser werden” hörte ich ihn sagen:

“Also ich wüsste da ja was! Hier vorne steht so ein großer Kasten… da is eigentlich nix drin… der is abgeschlossen, aber den könnt ich Ihnen aufmachen und dann lassen wir den einfach offen… da können Sie ganz prima ne grosse Dose drin verstecken! Ich such nach dem Schlüssel und geb Ihnen bescheid!”

Nach einer kurzen Verabschiedung machte er sich wahrscheinlich auf die Suche nach dem Schlüssel und ließ mich kurzfristig sprach- und fassungslos auf dem Parkplatz zurück. :scratch

Da ich mittlerweile meine Fassung wieder habe, bleibt mir nur noch zu sagen:
“Stay tuned! Eventuell gibt’s hier bald den Mini-Multi “Im Regenbogen – Reloaded” mit ‘nem Regular als Finaldose!”

Achja, da war noch sein PS am Ende der Mail:

Falls sie mich bis 1.1.12 nicht gefunden habe, werde ich das Fläschchen als Flaschenpost in den Fleinsbach werfen.

Aber DAS hätte mein persönlicher “Muggel des Jahres” sicher NICHT gemacht!

Teile diesen Beitrag - ich freu mich drüber!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/smilina_knit.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yes.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_heart.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_bye.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_cool.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_rose.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_yahoo.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wink.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_smile.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_good.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_mail.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_whistle3.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_scratch.gif  https://strickmuehle.eu/wp-content/plugins/wp-monalisa/icons/wpml_wacko.gif